DIY- kostenlos- for free

Liebe Besucher*innen,
Alle auf diesem Blog gezeigten Dinge habe ich selbst entworfen. Ich teile meine Ideen gern mit Euch und freue mich über alle, die das ebenfalls tun!!!
Es ist für mich absolut selbstverständlich, die Ideen kostenlos mit Euch zu teilen.
Bitte respektiert die DIY- Idee!
Bitte verkauft keine Anleitungen von mir oder Dinge, die Ihr damit angefertigt habt. Und bitte respektiert mein Urheberrecht.
Natürlich dürft Ihr Dinge gerne nachbauen, nachhäkeln - selbst nutzen, weiterverschenken...
Danke!

Noch ein Wort zum Thema Werbung: Ich möchte mit meinem Blog auf keinen Fall für Produkte werben, sondern für Ideen! Manchmal kommt es aber vor, dass ich z.B. beim upcyclen Dinge benutze, wo noch ein Marken/ Produktname zu sehen ist oder beim Häkeln klar ist, von welchem Produkt die Idee stammt, das lässt sich nicht vermeiden. Bitte trefft in diesem Fall Eure eigenen wohlüberlegten Kaufentscheidungen!

Dear visitors,
Everything I show you on this blog is created by myself. I am happy to share this ideas with you for free.
I want also say thanks to everybody who shares own ideas for free as well!
This DIY idea is very important for me! Please respect this idea and don't sell anything you made from this ideas. And please don't declare this ideas of your own.
But feel free to give things made from these ideas as a gift or to use them for youself.
Thank you!

Donnerstag, 28. Februar 2019

Blumenkohl- Lasagne

Hey Ihr,

kulinarisch gesehen ist der Februar echt schlimm... Möhren, Rote Bete, Kartoffeln, Sellerie, Porree, Kohl... Alles keine Selbstläufergemüse, wenn Ihr mich fragt. Die wollen schon, dass man sich bei der Zubereitung  Mühe macht, damit sie lecker schmecken.

Das gilt natürlich auch für den Blumenkohl, den ich diese Woche erstanden habe. Streng genommen gar nicht saisonal und regional, aber Italien finde ich von den Transportwegen her gerade noch vertretbar, wenn es eine Ausnahme bleibt.

Das Rezept hat mit meinen Kindheitserinnerungen an Blumenkohl (weich gedünstet und unter pappiger Käsesoße vergraben) wirklich gar nichts mehr gemeinsam. Glaubt mir, ich weiß wovon ich spreche... Jahrelang konnte man mich mit allen Kohlsorten nur jagen, und es hat wirklich gedauert, bis ich kapiert habe, dass es gerade bei Kohl ungemein auf die Zubereitungsart ankommt.

Also, falls Ihr eher zur Kohlhasser*innenfraktion gehört, probiert mal diese Lasagne aus.





Zutaten für die Blumenkohlbolognese:
  • 1 Zwiebel, im Blitzhacker zerkleinert 
  • 1/2 Blunenkohl, Röschen im Blitzhacker zerkleinert 
  • 1 Dose Tomaten, püriert
  • 1 El Tomatenmark 
  • 2 El Olivenöl 
  • 1 Tl Origano, getrocknet
  • 1 Prise Salbei, getrocknet 
  • 1 Prise Basilikum, getrocknet
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
--> Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Blumenkohl hinzufügen und ca. 5 min bei mittlere Hitze anbraten, dabei häufig umrühren. Mit den Kräutern würzen. Tomatenmark und Dosentomaten hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken .

Zutaten für die Bechamel- Käse-Soße:
  • 2 El Butter
  • 1 gehäufter El Mehl
  • 500 ml Milch
  • 100 g milder italienischer Bergkäse, z.B. Stilfser
  • Salz Pfeffer
--> Die Butter bei mittlerer Hitze im Topf schmelzen.Mehl unterrühren und solange rühren, bis ihr eine homogene Masse habt. Milch hinzufügen, weiter rühren, bis alle Klümpchen weg sind. Dann aufkochen und bei geringer Hitze eindicken lassen. Die Soße sollte angenehm sämig sein. Nun den Käse einrühren und schmelzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zur Fertigstellung:
1/2 Päckchen Lasagneplatten

--> Lasagneplatten, Bolognese und Bechamelsoße abwechselnd in die Auflaufform schichten. Mit den Soßen beginnen und auch enden, ganz oben sollte Bechamelsoße sein. Insgesamt schafft ihr 4 Lagen Nudeln mit Soße dazwischen. Die Lasagne nun nach Packungsanweisung  (Welche Hitze ihr für den Ofen einstellen müsst, ist von Sorte zu Sorte unterschiedlich) ca. 30 min im Ofen garen, bis die Nudeln weich sind ( mit einer Gabel testen, die soll sich ganz leicht reinstechen lassen) und die Oberfläche schön braun aussieht.

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aprikosen -Tiramisu

Hey Ihr, ist Euch nach einer leckeren und schnellen Sommer - Kalorienbombe? Dann rührt fix dieses Tiramisu an. Einfach und lecker. Zuberei...