DIY- kostenlos- for free

Liebe Besucher*innen,
Alle auf diesem Blog gezeigten Dinge habe ich selbst entworfen. Ich teile meine Ideen gern mit Euch und freue mich über alle, die das ebenfalls tun!!!
Es ist für mich absolut selbstverständlich, die Ideen kostenlos mit Euch zu teilen.
Bitte respektiert die DIY- Idee!
Bitte verkauft keine Anleitungen von mir oder Dinge, die Ihr damit angefertigt habt. Und bitte respektiert mein Urheberrecht.
Natürlich dürft Ihr Dinge gerne nachbauen, nachhäkeln - selbst nutzen, weiterverschenken...
Danke!

Noch ein Wort zum Thema Werbung: Ich möchte mit meinem Blog auf keinen Fall für Produkte werben, sondern für Ideen! Manchmal kommt es aber vor, dass ich z.B. beim upcyclen Dinge benutze, wo noch ein Marken/ Produktname zu sehen ist oder beim Häkeln klar ist, von welchem Produkt die Idee stammt, das lässt sich nicht vermeiden. Bitte trefft in diesem Fall Eure eigenen wohlüberlegten Kaufentscheidungen!

Dear visitors,
Everything I show you on this blog is created by myself. I am happy to share this ideas with you for free.
I want also say thanks to everybody who shares own ideas for free as well!
This DIY idea is very important for me! Please respect this idea and don't sell anything you made from this ideas. And please don't declare this ideas of your own.
But feel free to give things made from these ideas as a gift or to use them for youself.
Thank you!

Sonntag, 11. November 2018

Bierbrot

Hey Ihr,

die DIY- Welle rollt und rollt, und so ist sie ja inzwischen auch beim Bier angekommen. Was den großen Vorteil hat, dass sich ja beizeiten jemand findet, der vom Brauen ein bißchen Treber übrig hat und gerne was abgibt. Solltet Ihr an Treber kommen, ist es Zeit für dieses Bierbrot. Es ist übrigens das erste selbstgebackene Brot auf Hefebasis, das mich sowohl geschmacklich als auch von der Konsistenz her überzeugt hat. Und anders als die meisten Hefebrote bleibt es auch lange saftig.



Zutaten für 2 Brote
  • 500 g Treber
  • 750 g Mehl 
  • 250 g Haferflocken 
  • 2 Tl Salz
  • 500 ml Bier ( Helles)
  • 2 Pk. Trockenhefe
Zubereitung:
  1. Alle trockenen Zutaten vermischen ( auch den Treber), Bier unterrühren , kräftig mit den Händen kneten.
  2. Ca. 1 h abgedeckt gehen lassen.
  3. Backofen auf 200 g vorheizen ( Ober- und Unterhitze)
  4. Zwei  Brote formen, oben noch mit einem Messer ca. 1 cm tief einritzen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  5. Sobald der Ofen fertig vorgeheizt ist,  die Brote in den Backofen (Mitte) schieben. Auf den Boden des Backofens eine mit Wasser gefüllte Auflaufform stellen.  Das macht das Brot schön knusprig und innen saftig.
  6. Ca. 30 bis 40 min backen. Das Brot ist fertig, wenn es sich hohl anhört, sobald man unten dagegen klopft.
Falls Ihr übrigens Treber übrig habt: Der lässt sich wunderbar einfrieren.

Samstag, 10. November 2018

Haarband "Deep Sea"

Hey Ihr,

ich habe nun mir den zweiten tunesischen Häkelstich angelernt. Es handelt sich um den so genannten Füllstich. Für alle, die auch neu beim tunesischen Häkeln dabei sind, deshalb heute wieder mal ein schönes Anfängerprojekt- ein warmes Haarband für den Winter.



Wie der Füllstich geht, wird hier erklärt:

http://www.handarbeitszirkel.de/verschiedene-tunesische-haekelmuster/


An Material braucht Ihr:
  • 1 Knäuel Schachenmayer Boston in dunkelgrün,  Farbe 176
  • Tunesische Häkelnadel Nr.8
  • Schere
  • Stopfnadel 

Anschlag 55 Luftmaschen. Dann 10 Reihen, also 5 Hin- und 5 Rückreihen, im Füllstich arbeiten. Dabei immer mal wieder die Maschen mitzählen oder nachzählen, denn beim Füllstich  kann es einem leicht mal passieren dass man eine Masche zu viel oder zu wenig häkelt.Um das ganze Häkelstück herum eine Runde (!) normale feste Maschen arbeiten.  In den Ecken dabei jeweils 3 feste Maschen in eine Masche häkeln. Nun das Häkelstück auf links zusammenklappen und die schmalen Seiten mit Kettmaschen aneinanderheften. Nur noch die Fäden vernähen, und schon seid ihr fertig, und habt wieder einen neuen Stich gelernt.
     

Donnerstag, 8. November 2018

Pottwal

Hey Ihr,

unsere Nordseetierstation hat schon wieder Nachwuchs bekommen. Gestern abend bei uns gestrandet: Dieser kleine noch namenlose Pottwal.




Zum Nachhäkeln braucht Ihr:
  • Baumwollgarn 220m pro 100g in dunkelgrau, schwarz und weiß
  • Häkelnadel Nr 3
  • Füllwatte 
  • Schere und Stopfnadel
 Anleitung:
  • Gehäkelt wird in festen Maschen  (fm).
  • Der Körper und die Schwanzflossen sind in Runden gearbeitet . Runden beginnen immer mit einer Luftmasche (LM) und enden mit einer Kettmasche 
Der Körper:
in grau:
6 fm in Magic Ring
1.: Jede Masche verdoppeln ( 12)
2.: Jede 2. Masche verdoppeln ( 18 )
3.: Jede 3. Masche verdoppeln ( 24 )
4.: Jede 4. Masche verdoppeln (  30)
5. - 28.: fm ( 30), ab jetzt regelmäßig mit Füllwatte ausstopfen
29.: Jede 9. Masche zusammennehmen ( 27)
30.: Jede 8. Masche zusammennehmen ( 24)
31.: Jede 7. Masche zusammennehmen ( 21)
32.:  Jede 6. Masche zusammennehmen ( 18 )
33.: Jede 5. Masche zusammennehmen ( 15)
34.: Jede 4. Masche zusammennehmen ( 12 )
35.: Jede 3. Masche zusammennehmen ( 9)
36.: Jede 2. Masche zusammennehmen ( 6 )
Faden sichern und abschneiden

in weiß  (Bauch):
16 LM anschlagen. Nun trotzdem in der Runde weiterhäkeln:
1.: 3 fm in 2. LM von der Häkelnadel aus gezählt,  14 fm,  3 fm in die letzte LM.  Häkelstück nun im Uhrzeigersinn drehen und auf der Rückseite der LM ebenfalls 14 fm arbeiten. Runde mit Kettmasche beenden. (34)
2. 2x (2 fm in fm der Vorrunde), 14× fm, 3x (2 fm in fm der Vorrunde ), 14 fm,  2 fm in fm der Vorrunde  (40)
3.: 2× (fm, 2 fm in nächste Masche),  14 fm, 3x (fm, 2 fm in fm der Vorrunde), 14 fm, (fm, 2 fm in fm der Vorrunde) (46)
4.: 2x (2 fm,  2 fm in nächste Masche der Vorrunde ),  14 fm,  3x (2 fm,  2 fm in nächste Masche der Vorrunde),  14 fm, ( 2 fm, 2 fm in nächste Masche der Vorrunde)
5.: 2× ( 3 fm, 2 fm in nächste Masche der Vorrunde ),  14 fm,  3x ( 3 fm, 2 fm in nächste Masche der Vorrunde ),  14 fm, ( 3 fm, 2 fm in nächste Masche der Vorrunde)

Faden sichern und abschneiden. Bauch auf den grauen Teil nähen, eher im vorderen Drittel.

Mit schwarz Augen, Mund und Luftloch aufsticken. Walaugen sitzen relativ weit hinten. S. Foto.

Die Schwanzflosse, 2x. In grau:
4 fm in Magic Ring
1.: Jede 2.  Masche verdoppeln ( 6)
2.: Jede 2. Masche verdoppeln ( 9)
3.: Jede 3.  Masche verdoppeln ( 12)
4.: Jede 4. Masche verdoppeln ( 15)
5.-:10.: fm  (15)
11.: Jede 4. Masche zusammennehmen ( 12)
12.: Jede Masche zusammennehmen ( 6)
Schwanzflosse nun flach zusammenfalten und noch 2 REIHEN festes Maschen arbeiten, je 3 fm. Dann Faden sichern und abschneiden

Um aus den beiden Flossenteilen eine Schwanzflosse zu machen, werden die beiden Teile im 120 grad- Winkel aufeinander gelegt und festgenäht. Dort, wo die Schwanzflosse an den Körper genäht wird, arbeitet man nun noch 2 Reihen feste Maschen in beide Schwanzteile gleichzeitig. Ich habe dafür 6 fm in der Reihe gebraucht, aber das könnt Ihr anpassen. Je nachdem, wie genau Ihr die Flossenteile aneinandergenäht habt.

Die fertige Schwanzflosse wird nun ganz hinten an den Körper genäht.

Detailansicht Schwanzflosse


Seitliche Flossen, 2x, in Reihen, in grau:
2 LM anschlagen
1.: 2 fm in zweite LM von der Nadel aus gezählt
2.: fm, 2 fm in nächste Masche
3.: 2 fm, 2 fm in nächste Masche
4.: 3 fm, 2 fm in nächste Masche
5.: 4 fm, 2 fm in nächste Masche
Faden sichern und abschneiden. Flossen schräg hinter/ unterhlb der Augen annähen.

Fertig ist Euer Wal!





Sonntag, 4. November 2018

Steak

Hey Ihr,

für die Nordseeparkspielidee wird hier Futter benötigt. Wir beginnen mit einem Steak, um den Kuscheltierlöwen füttern zu können:




Ihr braucht:
Häkelnadel Nr 3
Baumwollgarn 220m pro 100g in dunkelrot und weiss
Stopfnadel und Schere

Gehäkelt wird in Reihen. Anschlag 2 Luftmaschen in dunkelrot.

1.: 2 feste Maschen in die zweite Masche von der Nadel aus gesehen
2.:  eine Wendeluftmasche, eine feste Masche, 2 feste Maschen in die letze Masche.

Nun wird immer weiter in Reihen gehäkelt, wobei auf der einen Seite immer an der randständigen Masche eine Zunahme erfolgt. Ansonsten einfach nur feste Maschen häkeln.

Insgesamt werden 10 Reihen gehäkelt.

Anschließend den roten Faden sichern und abschneiden. Das Steak mit weißen festen Maschen umhäkeln. Immer in die Ecken drei feste Maschen!

Den weißen Fäden ebenfalls sichern und abschneiden. Mit dem weißen Fadenende einige Fettfäden einstecken.

Samstag, 3. November 2018

Rob der Seehund

Hey Ihr,

Wusstet Ihr, dass diesen Sommer mehr Seehundbabys im Wattenmeer geboren sind als die letzten Jahre zuvor? Ich auch nicht, habe ich heute zufällig erfahren, als ich ein Foto von einem Seehundbaby gesucht habe, um ein Seehundamigurumi zu häkeln.






Material:

  • Baumwollgarn 220m pro 100g in ecru und schwarz
  • Füllwatte
  • Häkelnadel Nr 3
  • Schere und Stopfnadel 
Abkürzungen:
  • fm - feste Maschen 
  • KM - Kettmaschen 
  • hStb - halbe Stäbchen 
  • Stb - Stäbchen 
Anleitung:

Zuerst alle Teile in Runden häkeln. Runden beginnen mit einer LM und enden mit einer fm. Alle Teile werden in Ecru gehäkelt. Am Ende Teile zusammennähen und Gesicht aufsticken:

Der Kopf:
6 cm in Magic Ring 
1.: jede Masche verdoppeln (12)
2.: jede 2. Masche verdoppeln (18)
3.+4.: fm (18)
5.: jede 3. Masche verdoppeln (24)
6.: jede 4. Masche verdoppeln (30)
7.: jede 5. Masche verdoppeln (36)
8.-10.: fm (36)
11.: jede 5. Masche zusammennehmen (30)
12.: jede 4. Masche zusammennehmen (24)
13.: jede 3. Masche zusammennehmen (18), mit Füllwatte ausstopfen 
14.: jede 2. Masche zusammennehmen (12)
15.: jede Masche zusammennehmen (6)

Der Körper:
6 fm in Magic Ring 
1.: jede Masche verdoppeln (12)
2.: jede 2. Masche verdoppeln (18)
3.: jede 3. Masche verdoppeln (24)
4.: jede 4. Masche verdoppeln (30)
5.: jede 5. Masche verdoppeln (36)
6.: jede 6.Masche verdoppeln (42)
7.-8.: fm (42)
9.: jede 6. Masche zusammennehmen (36)
10.-11.: fm (36)
12.: jede 5. Masche zusammennehmen (30)
13.: fm (30)
14.: jede 4. Masche zusammennehmen (24)
15.: fm (24)
16.: jede 3. Masche zusammennehmen (18), mit Füllwatte ausstopfen 
17: fm (18)
18.: jede 2. Masche zusammennehmen (12)
19.-20.: fm (12), keine Füllwatte mehr!
21. Ende flach zusammenklappen, mit 6 cm schließen

Beine, 2x:
6 cm in Magic Ring 
1.: jede Masche verdoppeln (12)
2.: jede 2. Masche verdoppeln (18)
3.-4.: fm (18)
5.: jede 2. Masche zusammennehmen (12)
6.: zu einem Halbkreis flach zusammenklappen, mit 6 cm die Naht schließen. Ab jetzt in Reihen weiter!
7.: Wendeluftmasche, 5 fm (6)
8.: 3 Wendeluftmaschn, Stb in selbe Masche, hStb, 2 fm, hStb, 2 Stb in letzte Masche (8)

Schwanzflosse 2x:
9 fm in Magic Ring 
1.-5.: fm (9)
Flach zu einem Halbkreis zusammenklappen.

Fertigstellung:
  • Kopf oben auf den Körper nähen. Der Hinterkopf reicht etwa an die Mitte des Körpers, die Schnautze ist etwa dort, wo der Magic Ring des Körpers sich befindet.
  • Beine seitlich an den Körper nähen, nur in der oberen Hälfte festnähen. Hintere Seite der Beine etwas weiter hinten als der Hinterkopf.
  • Schwanzflossenteile ganz hinten an den Körper nähen. Sie umschließen das flache hintere Ende des Körpers und stehen ganz leicht nach außen.
  • Mit schwarzem Fäden Augen, Nase und Mund aufsticken.
Fertig! Viel Freude mit Robbi!




Dienstag, 30. Oktober 2018

Nordseeparkspinne

Hey Ihr,

pünktlich zu Halloween kommt hier noch ein kleines Spinnen- Amigurumi, unsere Nordseeparkspinne.



Material:

  • Baumwollgarn 220m pro 100g, in schwarz und dunkelgrau
  • Häkelnadel Nr 3
  • Füllwatte 
  • Schere  und Stopfnadel 
  • 2 Wackelaugenknöpfe
  • Nadel und Faden
Los gehts:
Der Körper: in schwarz
6 fm in Magic Ring
1.: jede Masche verdoppeln (12)
2.: jede 2. Masche verdoppeln (18)
3.-5.: fm (18), mit Füllwatte ausstopfen 
6.: jede 2. Masche zusammennehmen (12)
7.: jede Masche zusammennehmen (6) 
Faden sichern und abschneiden

Der Kopf: in schwarz
6 fm in Magic Ring
1.: Jede Masche verdoppeln ( 12 )
2.- 4.: fm ( 12) , mit Füllwatte ausstopfen
5.: Jede Masche zusammennehmen ( 6 )
Faden sichern und abschneiden

Fertigstellung:
  • Kopf an Körper nähen 
  • mit dunkelgrau ein Kreuz auf den Körper sticken
  • 8 Beine aus je 8 Luftmaschen häkeln und annähen
  • kleine Wackelaugen aufnähen

Montag, 29. Oktober 2018

Gemüse in cremiger Kokos- Erdnuss- Soße (vegan)

Hey Ihr,

heute gibt es ein schnell zubereitetes und absolut leckeres asiatisch inspiriertes Gemüserezept. Lasst es Euch schmecken.


Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel, klein geschnitten 
  • 1 Knoblauchzehe, klein geschnitten 
  • 1 kleiner Stück Ingwer, klein geschnitten 
  • 250 g Möhren,  in Scheiben geschnitten 
  • 150 g Blumenkohl, in kleine Röschen zerteilt
  • 300 g Aubergine, in Würfel geschnitten 
  • 200 g Tomaten, in Würfel geschnitten 
  • 1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten 
  • 100 ml Kokosschlagcreme
  • 2 EL Erdnussbutter 
  • 2 EL dunkle Sojasoße 
  • 1 Tl Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Bratöl
  • Salz
  • Sambal Oelek
Zubereitung:
  1. Möhren und Blumenkohl in kochendem Salzwasser ca 3 min. blanchieren
  2. Öl in der Pfanne erhitzen. Zwiebel glasig dünsten. Knoblauch und Ingwer hinzugeben, kurz mit braten. Dann Auberginen hinzufügen und da. 5 min unter häufigen Rühren bei mittlerer Hitze weich dünsten. Mit Sojasoße ablöschen.
  3. Blumenkohl und Möhren abgießen und unterheben.
  4. Kokoscreme und Erdnussbutter einrühren. Mit Salz, Zucker, Sambal Oelek und Zitronensaft abschmecken.
  5. Tomate und Frühlingszwiebel unterheben, nicht mehr kochen.
Als Beilage passt Basmatireis sehr gut dazu.

Bierbrot

Hey Ihr, die DIY- Welle rollt und rollt, und so ist sie ja inzwischen auch beim Bier angekommen. Was den großen Vorteil hat, dass sich ja ...