DIY- kostenlos- for free

Liebe Besucher*innen,
Alle auf diesem Blog gezeigten Dinge habe ich selbst entworfen. Ich teile meine Ideen gern mit Euch und freue mich über alle, die das ebenfalls tun!!!
Es ist für mich absolut selbstverständlich, die Ideen kostenlos mit Euch zu teilen.
Bitte respektiert die DIY- Idee!
Bitte verkauft keine Anleitungen von mir oder Dinge, die Ihr damit angefertigt habt. Und bitte respektiert mein Urheberrecht.
Natürlich dürft Ihr Dinge gerne nachbauen, nachhäkeln - selbst nutzen, weiterverschenken...
Danke!

Noch ein Wort zum Thema Werbung: Ich möchte mit meinem Blog auf keinen Fall für Produkte werben, sondern für Ideen! Manchmal kommt es aber vor, dass ich z.B. beim upcyclen Dinge benutze, wo noch ein Marken/ Produktname zu sehen ist oder beim Häkeln klar ist, von welchem Produkt die Idee stammt, das lässt sich nicht vermeiden. Bitte trefft in diesem Fall Eure eigenen wohlüberlegten Kaufentscheidungen!

Dear visitors,
Everything I show you on this blog is created by myself. I am happy to share this ideas with you for free.
I want also say thanks to everybody who shares own ideas for free as well!
This DIY idea is very important for me! Please respect this idea and don't sell anything you made from this ideas. And please don't declare this ideas of your own.
But feel free to give things made from these ideas as a gift or to use them for youself.
Thank you!

Freitag, 12. April 2019

Bärlauch- Auberginen- Caprese

Hey Ihr,

So, zuerst die Sicherheitshinweise: Bitte nur nachkochen, wenn ihr bereit für RICHTIG viel Bärlauch seid. Den entsprechenden Geruch ( oder Gestank, wie man es nimmt) inklusive.

Aber die wahren Fans kommen hier voll auf ihre Kosten.  Und die schaffen die Portion auch locker alleine, weil sie einfach nichts anderes dazuessen!




Zutaten:
  • 1 Aubergine, in Scheiben geschnitten
  • 1 große Tomate (Coer de boef), in Scheiben geschnitten 
  • 1 Mozzarella, in Scheiben geschnitten 
  • 1/8 Tasse Olivenöl
  • 1 Handvoll Bärlauch, kleingeschnitten 
  • 1 Handvoll Basilikum, kleingeschnitten 
  • Salz
  • 25 g Gouda, in Scheiben geschnitten 
  • 5 El Tomatensauce oder -Püree 
Zubereitung:
  • Die Aubergine auf ein Backblech legen und mit Öl einpinseln. Salzen.
  • Im Backofen bei 200 grad Umluft ca. 15 min garen, bis die Aubergine weich ist. Einmal wenden. Den Backofen nicht ausschalten, nur die Aubergine rausholen.
  • Die weiche Aubergine mit Tomate und Mozzarella in eine Gratinform schichten.
  • Die Kräuter in das restliche Olivenöl einrühren und über das Gemüse geben.
  • Die Tomatensauce über die Kräuter verteilen.
  • Den Gouda drüber legen.
  • Das Gratin ca. 15 min backen, bis der Gouda schön gebräunt ist.

Mittwoch, 10. April 2019

Zirbelstubn- Square

Hey Ihr,

hier kommt mein letztes 11 cm- Deckenquadrat in grün- blau. Benannt ist es nach den alten Bauernfenstern in den bayerischen Almhütten. Hier kommt das Zirbelstubn- Square.




Material:
  • Baumwollgarn 220m pro 100g  (DK weight) in hellgrün, hellgelb, dunkelgrün und dunkelblau
  • Häkelnadel Nr. 4
  • Schere 
  • Stopfnadel

Schwierigkeit: einfach
Größe : 11 cm  


Abkürzungen:

KM - Kettmasche
LM - Luftmasche
fm - feste Maschen
Stb - Stäbchen
hRelStb - hinteres Reliefstäbchen
vRelDoStb - vorderes Reliefdoppelstäbchen
Efm - Ecke mit fm: 2 fm, 2 LM, 2 fm
EStb - Ecke mit Stb: 2 Stb, 2 LM, 2 Stb


Anleitung:

1. Hellgrün. In magic ring: (2 Stb, LM)×4

2.: Hellgelb. Beginn in LM: (EStb, 2 LM, 2 Maschen überspringen ) × 4

3.: Dunkelgrün. Beginn in Ecke: (EStb, Stb, 3 LM, KM in nächste Masche, 2 Stb in übersprungene Maschen von R.1, KM in nächste Masche von R. 2, 3 LM, Stb)×4

4.: Dunkelblau. Beginn in Ecke: (EStb, 3 Stb, 3 LM, KM in nächste Masche, 2 hRelStb, KM, 3 LM, 3 Stb)×4

5.: Hellgrün. Beginn in Ecke: (Efm, 6 fm, hRelStb um das erste hRelStb von R.4, vRelDoStb um beide Stb von R. 3, hRelStb um das 2. hRelStb von R.4, 5 fm)×4

Dienstag, 9. April 2019

Schlitten- Pflanzenregal Meeresrauschen

Hey Ihr,

heute habe ich bei meinen Eltern, versteckt im Gestrüpp, einen richtigen Schatz entdeckt: Meinen alten Schlitten. Morsch, vom Holzwurm zerfressen, teilweise auseinandergebrochen. Kurz und gut, so in die Jahre gekommen, dass Restaurieren genau so ausscheidet wie wegwerfen.

Was also tun? Nun ja, eigentlich eh schon egal. Also was draus bauen.
Und zwar ein Regal für Pflanzen, in maritimen Design.







Material:
  • ein alter Holzschlitten
  • Schnur
  • 2 Holzbretter, ca. 15x30 cm
  • Acrylfarbe in Blautönen, Türkis und Beigetönen
  • Zwei Jakobsmuscheln
  • Kraftkleber
  • Einige kleine Blumentöpfe
  • Erde 
  • Schattenliebende Pflanzen
Herstellung:
  •  Schlitten an den extrem wackligen Stellen mit Schnur festbinden
  • Das Holz mit Acrylfarbe anmalen, von dunkel ( hinten) bis hell (vorne). Das Metall wurde naturbelassen.
    Der Schlitten nach dem Bemalen
  • Schlitten hochkant in eine gut bewachsene Ecke stellen.
  • In die Querverstrebungen die beiden Holzbretter legen.
  • Schattenliebende Pflanzen  in die Töpfe pflanzen und auf die Bretter stellen.
  • etwas Efeu um die Kufen wickeln, falls vorhanden.
  • die Jakobsmuscheln mit Kraftkleber festkleben

Montag, 8. April 2019

Goldmulle Molly

Hey Ihr,

hier kommt ein etwas ungewöhnliches Amigurumi, eine Goldmulle. Eine was???

O.K. hier die Erklärung: Jeden Monat gibt es in der "Amigurumi- Addicts " - Gruppe auf ravelry ein CAL zu einem bestimmten Thema. Im April war das Thema "earth" und ich ziemluch inspirationslos. Also gabe ich ein bißchen rumgefragt. Mariofreak meinte dann, ich soll einen Maulwurf häkeln. Und auf der Suche nach einem passenden Motiv hat mich dann, wiederum die ravelry- Gruppe, auf die Goldmulle gebracht.

Das sind eigentlich gar keine Maulwürfe, sondern eben Mullen. Aber beide Tierarten heißen auf englisch "mole". Goldmullen leben in Wüsten im Süden Afrikas, graben sich da Gänge im Sand. Sie sind komplett blind. Wenn ihr mehr wissen wollt, seht mal hier nach: Goldmulle





So, jetzt aber mal los. Neine Goldmulle ist übrigens nicht kompkett blind, das sah mir zu grob aus. Aber sie hat nur ganz kleine Augen.

Material:
  • Baumwollgarn 220m pro 100g in beige, hellbraun,hellrosa, dunkelgrau und schwarz 
  • Häkelnadel Nr 3 
  • Schere 
  • Stopfnadel 
  • Füllwatte 
Abkürzungen:
  • LM - Luftmaschen 
  • KM - Kettmaschen 
  • fm - feste Maschen 
  • Stb - Stäbchen 

Anleitung : 
gehäkelt wird in Runden .  Jede Runde beginnt mit einer LM und endet mit einer KM.

Kopf und Körper (ein Teil), beginnt am Kopf, in beige:

6 fm in Magic Ring
1.: Jede Masche verdoppeln ( 12 )
2.: Jede 2 . Masche verdoppeln ( 18 )
3.: Jede 3 . Masche verdoppeln ( 24 )
4.: Jede 4. Masche verdoppeln ( 30 )
5.+6.: fm ( 30 ) , Farbwechsel zu hellbraun
7.: fm ( 30 )
8.: Jede 4. und 5. Masche zusammennehmen ( 24)
9.: Jede 3 .  und 4. Masche zusammennehmen ( 18 ), Kopf mit Füllwatte ausstopfen
10.: Jede 2. und 3. Masche zusammennehmen ( 12)
11.: Jede 2. Masche verdoppeln ( 18 )
12.: Jede 3.  Masche verdoppeln ( 24)
13.: Jede 4. Masche verdoppeln ( 30)
14.- 17.: fm ( 30 ). Nun von innen R. 8 und R. 12 aneinander nähen.
18.: Jede 5. Masche verdoppeln ( 36)
19.: Jede 6. Masche verdoppeln ( 42)
20.: Jede 6. und 7. Masche zusammennehmen ( 36)
21.: Jede 5. und 6. Masche zusammennehmen ( 30)
22.: Jede 4. und 5. Masche zusammennehmen ( 24)
23.: Jede 3. und 4. Masche zusammennehmen ( 18 ).  Mit Füllwatte ausstopfen
24.: Jede 2.  und 3.  Masche zusammennehmen ( 12 )
25.:immer 2 Maschen zusammennehmen
Faden sichern, abschneiden und vernähen


Bauch ( beige)

6 fm in Magic Ring
1.: Jede Masche verdoppeln ( 12 )
2.: [(fm, fm verdoppeln)×2, ( Stb, Stb verdoppeln)]x2 (18 )
3.: Jede 3.  Masche verdoppeln ( 24 )
4.: Jede 4. Masche verdoppeln ( 30)
Faden sichern,  lang abschneiden. Bauch auf Körper nähen.


Mund (hellrosa):

6 fm in Magic Ring
1.: Jede 3.  Masche verdoppeln ( 8)
2.: fm ( 8)
Faden sichern, abschneiden. Mund vorne, an die Spitze des Kopfes mähen.


Lippe ( hellrosa):

8 LM anschlagen, mit KM zu einem Kreis schließen. 16 fm in den Ring häkeln.
Lippe um den Mund legen und festnähen.


Hinterbein: (beige), 2×

6 fm in Magic Ring
1.: Jede Masche verdoppeln ( 12 )
2.-4.: fm ( 12). Mit Füllwatte ausstopfen
5.: Jede 3.  und 4. Masche zusammennehmen ( 9)
6.: Jede 2.  und 3. Masche zusammennehmen ( 6)
Bein flach zusammenfalten und noch 2 REIHEN feste Maschen häkeln (3 fm)
Auf diesen flachen Teil mit dunkelgrau 3 Krallen aufsticken. Hinterbeine leicht schräg nach unten annähen.


Vorderbein: (beige), 2×
6 fm in Magic Ring
1.: Jede 2. Masche verdoppeln ( 9)
2.-4.: fm ( 9). Mit Füllwatte ausstopfen
Bein flach zusammenfalten und noch 2 REIHEN feste Maschen häkeln  (4 fm)
Wieder 3 Krallen in dunkelgrau aufsticken. Vorderbeine parallel zum Boden annähen.

Mit schwarz nun zwei ganz kleine Augenschlitze aufsticken.

Sonntag, 7. April 2019

veganer Chai- Latte mit Veilchen

Hey Ihr,

keine Ahnung, was heute mit mir los ist- hier spudelt gerade eine Idee nach der anderen aus mir raus.

Jetzt gönne ich mir erst einmal einen schönen Chai Latte - vegan und mit selbst gesammelten  Veilchen.


Zutaten:

  • 50 ml Sojadrink
  • 150 ml schwarzer Tee (Earl grey), frisch aufgebrüht
  • 5 getrocknete Veilchen
  • 1 Tl Zucker
Zubereitung:
  • Den Sojadrink erwärmen und in einem Glas aufschäumen
  • Die Veilchen und den Zucker in den Tee geben
  • Den Tee mitsamt Veilchen in die aufgeschäumte Milch geben
Fertig!

Bärlauch- Tomate- Mozarella- Pasta

Hey Ihr,

hier kommt mein diesjähriger Bärlauchstarter. Ein schnell zubereiteter und extrem leckerer Nudel- One- Pot.

Wenn Ihr vernünftig seid, teilt Ihr Euch die angegebene Menge mit einem lieben Menschen. Unvernünftige Menschen (wie ich) schaffen die Menge auch allein.



Zutaten:

  • 250 g Spiralnudeln
  • 125 g kleine Tomaten, geviertelt
  • 125 g Mozzarella, gewürfelt
  • 10 Bärlauchblätter, klein geschnitten
  • Kräutersalz
  • Pfeffer
  • Salz
  • 2 El Olivenöl
Zubereitung
  1. Nudeln nach Packungsanweisung bißfest garen
  2. Alle anderen Zutaten in einer Schüssel vermischen
  3. Die abgetropften Nudeln lauwarm unter die anderen Zutaten geben.
  4. Fertig!

Osterstrauß

Hey Ihr,

endlich ist der Früjling da... In der Sonne sitzen, ein bißchen Gartenarbeit und dann den Grünabfall als Osterstrauß wiederverwenden, indem ein paar Ostereier drangehäkelt werden. So lässt sich der Sonntag doch genießen.





Material:
  • einige Zweige mit Blättern, z.B. Fliederzweige
  •  Blumenvase,mit Steinen innen beschwert und mit Wasser gefüllt
  • Schachenmayr Catania in verschiedenen Farben, pro Ei drei farblich aufeinander abgestimmte Garne
  • Häkelnadel Nr 2,5
  • Schere 
  • Stopfnadel 
  • Füllwatte 

Abkürzungen :

LM - Luftmaschen
KM - Kettmaschen
fm - feste Maschen


Häkelanleitung  Eier:

gehäkelt wird in Runden,  jede Runde beginnt mit einer LM und endet mit einer KM. Start mit dem dunkelsten Farton.
1.: 6 fm in Magic Ring
2.: Jede Masche verdoppeln ( 12 )
3.: Jede 2. Masche verdoppeln ( 18 )
4.: fm (18), Wechel auf den nächsthelleren Farbton
5.: fm ( 18), Wechsel auf den hellsten Farbton
6.: Jede 5. und 6. Masche zusammennehmen ( 15)
7.: fm(15). Ab hier mit Füllwatte ausstopfen.
8.: Jede 4 . und 5 .  Masche zusammennehmen ( 12)
9.: Jede 3. und 4. Masche zusammennehmen ( 9)
10.: Jede 2.  und 3. Masche zusammennehmen ( 6).
Faden nun ca. 40 cm lang abschneiden und Schlaufe zuziehen. In das Fadenende 15 LM häkeln. Die Schlaufe nun wieder zuziehen. Das Fadenende von oben nach unten durchziehen und festknoten.

Fertigstellung:
  • Die Zweige in eine mit Steinen beschwerte und mit Wasser gefüllte Vase stellen.
  • Ca. 10 Häkelostereier gleichmäßig verteilen

Bärlauch- Auberginen- Caprese

Hey Ihr, So, zuerst die Sicherheitshinweise: Bitte nur nachkochen, wenn ihr bereit für RICHTIG viel Bärlauch seid. Den entsprechenden Geru...