DIY- kostenlos- for free

Liebe Besucher*innen,
Alle auf diesem Blog gezeigten Dinge habe ich selbst entworfen. Ich teile meine Ideen gern mit Euch und freue mich über alle, die das ebenfalls tun!!!
Es ist für mich absolut selbstverständlich, die Ideen kostenlos mit Euch zu teilen.
Bitte respektiert die DIY- Idee!
Bitte verkauft keine Anleitungen von mir oder Dinge, die Ihr damit angefertigt habt. Und bitte respektiert mein Urheberrecht.
Natürlich dürft Ihr Dinge gerne nachbauen, nachhäkeln - selbst nutzen, weiterverschenken...
Danke!

Noch ein Wort zum Thema Werbung: Ich möchte mit meinem Blog auf keinen Fall für Produkte werben, sondern für Ideen! Manchmal kommt es aber vor, dass ich z.B. beim upcyclen Dinge benutze, wo noch ein Marken/ Produktname zu sehen ist oder beim Häkeln klar ist, von welchem Produkt die Idee stammt, das lässt sich nicht vermeiden. Bitte trefft in diesem Fall Eure eigenen wohlüberlegten Kaufentscheidungen!

Dear visitors,
Everything I show you on this blog is created by myself. I am happy to share this ideas with you for free.
I want also say thanks to everybody who shares own ideas for free as well!
This DIY idea is very important for me! Please respect this idea and don't sell anything you made from this ideas. And please don't declare this ideas of your own.
But feel free to give things made from these ideas as a gift or to use them for youself.
Thank you!

Dienstag, 6. Februar 2018

Das diesjährige Faschingskostüm:wie Luma aus Super Mario Galaxy

Hey Ho,
Fasching steht vor der Tür und da wird hier ausnahmsweise nicht gehäkelt, sondern genäht. Natürlich würde mal wieder eine Figur aus Super Mario gewünscht. Nach Yoshi im letzten Jahr und Mario davor... Nun also Luma

Das Oberteil: Dafür habe ich mehrere A2- Papiere aneinander geklebt, bis sie so groß waren, dass Mariofreak mit ausgestreckten Armen bis zur Hüfte bequem drauf liegen konnte. Danach habe ich freihand Luma draufgezeichnet, zuerst mit Bleistift, als ich mit der Form danz zufrieden war, mit Edding. Dabei ist es wichtig, darauf zu achten, dass der untere Teil zwischen den beiden Sternenbeinen ( wie nennt man die Dinger eigentlich???) breit genug ist, um den Beinen später genug Bewegungsfreiheit zu lassen und um das Kostüm überhaupt anziehen zu können. Dann habe ich die Formgeschlosseoppelt gelegten Fleecestoff übertragen, zusammengesteckt und ausgeschnitten. Dann wurden die Teile aneinander genäht, an den Sternenarmen und zwischen den Sternenbeinen habe ich die Naht offengelassen, für Kinderarmen und Beine. Die Sternenspitzen an Kopf und Beinen wurden mit Füllwatte gefüllt und anschließend abgesteppt. Für das Gesicht wurde ein Oval ausgeschnitten. Die Augen sind aus Filz und wurden aufgenäht. Versäumen habe ich mir übrigens komplett gespart, der Fleecestoff fragst kaum aus und so ein Kostüm wird ja in aller Regel auch nicht oft getragen. Da ist das meiner Meinung nach völlig überflüssig.

Die Hose: Habe ich nur gemacht, weil wir noch so viel Fleece übrig hatten- ne einfache Legging oder Strumpfhose tut's auch. Dafür habe ich eine Schlafanzughose genommen und den Schnitt auf den Fleecestoff übertragen. Ganz einfach: Drauflegen, feststecken, abzeicKostüm , ausschneiden. Natürlich mit Nahtzugabe, den Stoff doppelt gelegt und je einmal fürs linke und fürs rechte Bein. Vorder und Rückseite absolut identisch, das stört bei so einem weiten Schlafanzuhosenschnitt nicht. Da wir dachten, die Hose wird vielleicht ein bisschen öfter getragen, habe ich hier die Nähte versäumt. Dann wurden die Beinnähte geschlossen. Um die Naht zwischen Hüfte und Schritt zu schliessen, habe ich das Rechte Bein in das linke gestülpt ( achtet auf die richtigen Außen- und Innenseiteneiten!) und dann diese Naht geschlossen. Nun wurde die untere Beinnaht gefertigt, dafür das Hosenbein einmal nach innen ca.1 cmumschlagen und dann absteppen. Zuletzt noch wurde um die Hüfte ein Hosengummi eibgezogen. Dafür die obere Öffnung einmal nach innen ca. 1,5 cmumschlagen und ebenfalls einmal im Kreis rumnähen. Am Anfang und am Ende eine kleine Öffnung lassen und bei den Nahtstelken darauf achten, dass die Nahtzugabe innen schön flach liegt, sonst könntet ihr Schwierigkeiten bekommen, hinterher den Gummi einzuziehen. Dadurch bildet sich ein Tunnel, in den Ihr mithiöfe einer Sicherheitsnadel den zuvor abgemessenen Hosengummi reinzieht.

So, dann einmal anprobieren, ob alle so ist, wie es für Euer Kind passt, evtl. Noch mal korrigieren und dann viel Spass beim Feiern.

Ach ja, wer draussen feiert, kann natürlich gut innen noch mit Jacken oder Kissen polstern. Luma ist ja eher füllig. Für drinnen das Kostüm einfach so anziehen, sieht echt genug aus.

Alle Rechte an der Figur Luma liegen bei der Firma Nintendo.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aprikosen -Tiramisu

Hey Ihr, ist Euch nach einer leckeren und schnellen Sommer - Kalorienbombe? Dann rührt fix dieses Tiramisu an. Einfach und lecker. Zuberei...